Mein Puck
Seit 26.04.2003 bin ich stolzer Besitzer eines Eriba Puck.

Technische Daten:

Erstzulassung: 05. März 1979
Länge: 3,98 m
Breite: 1,63 m
Höhe: 1,96 m
Zul. Gesamtgewicht: 550 kg
Achsen: 1

 

Kurzhistorie über den Puck:

Der Puck entand zum ersten Mal 1957 bei einer handwerklich arbeitenden Firma in Bad Waldsee, der Alfons Hymer Karosserie- und Fahrzeugbau.

Die konzeptionelle Vorgabe zum Bau des Eriba Puck ging auf Dipl.-Ing. Erich Bachem zurück. Daran beteiligt war auch Dipl.-Ing. Erwin Hymer, der die Konstruktionsvorgaben erarbeitete. Nach diesen Vorgaben erarbeitete der damals noch sehr junge Konstrukteur Bernhard Jehne die Konstruktion, fertigte die Zeichnungen und die Stücklisten.

Eine der wichtigste Vorgaben war, das man den Puck an die damals gängigen Klein- und Mittelklasseautos wie z.B. den VW Käfer oder die BMW Isetta anpaßte. Also baute man den Puck in Stahlrohrbauweise, die von Hymer entwickelt wurde.






Allerdings war das Raumkonzept nicht sehr ausgereift, da man es an den Aero - Sport von 1937 anlehnte. 1959 machten sich Bachem und Hymer Gedanken, ein neues Raumkonzept für den Puck zu schaffen. Bachem starb 1960 und Hymer brachte den PUCK Export heraus der über ein Raumkonzept mit einer längs angeordneten Sitzgruppe verfügte, die sich einfach zu einer Liegefläche umgestalten läßt.

Der Stahlrohrrahmen wurde mit Aluminiumblech verkleidet, welches das geringe Eigengewicht begründet und eine Styroporisolierung sorgt für die nötige Isolierung auch an kalten Tagen. Im Küchenbereich verfügt der Puck über ein Hubdach, so das auch größere Personen bequem stehen können (Ok, Christian vielleicht nicht :-). im Bugbereich befindet sich die Küchenzeile mit 2 - Flamm Gaskocher und Spüle, sowie der Kleiderschrank und diverse Staufächer und Schränke. Weitere Staufächer befinden sich in den Bettkästen und im hinteren Bereich.

Die ersten Baujahre ab 1956 bis 1959 besaßen keine Front- und Heckscheiben und auch die Innenaufteilung unterschied sich von späteren Modellen. Ab 1959 baute man den Puck mit der typisch geknickten Frontscheibe und seit 1961 baute man auch ein Heckfenster ein.

Seit Anfang der 70´er Jahre wird der Puck in Frankreich bei Eriba France hergestellt.

 
Puck- und Touringlinks
Puckseite von Gerald www.typ3.com/puck/
Pucknet www.pucknet.de
Eriba Touring Club www.eriba-touring-club.de